Autor: Cornelius Kölbel

/
Cornelius Kölbel
Mehr Flexibilität durch Multi-Challenge und neue Tokentypen
Multi-Faktor-System privacyIDEA 3.4 erschienen
Mit dem neuen Release ermöglicht der Open-Source-Anbieter den Unternehmen neue flexible Authentifizierungsmechanismen und -mittel für sehr spezielle Anforderungen und Nuztungszenarien. Anwender haben so unter anderem mehr Spielraum bei der Ausgestaltung der Authentifizierungs-Workflows und der Verwendung eigener Tokentypen. Weitere Features von privacyIDEA 3.4 sind ein neues Dashboard für eine bessere Übersicht über das System sowie ein erweiterter Push-Token.
privacyIDEA Credential Provider
Zwei-Faktor-Authentifizierung am Windows Desktop – Offline
Ab heute ist die neue Version 3.0 des privacyIDEA Credential Providers verfügbar. Sie ermöglicht die einfache Authentifizierung mit Push-Benachrichtungen auf ein Smartphone und Offline-Funktionalität mit HOTP-Token wie dem Yubikey.
WebAuthn
privacyIDEA 3.3 ermöglicht zentrale Verwaltung von WebAuthn Token
Der Open-Source-Security-Spezialist NetKnights hat eine neue Version der Mehr-Faktor-Authentifizierungssoftware „privacyIDEA“ bereitgestellt. Die neue Version gestattet es Unternehmen, WebAuthn-Token von Benutzern zentral in privacyIDEA zu verwalten und somit moderne Authentifizierungs-Technologien auch im Unternehmen verfügbar zu machen. Ein neues Event-Handler-Modul erlaubt außerdem künftig die individuelle Anbindung an zentrale Logging-Systeme wie Logstash oder Splunk.
Veranstaltung
privacyIDEA auf der Southern California Linux Expo – SCaLE 18X
privacyIDEA Vortrag auf der Southern California Linux Expo (SCaLE 18X) über den Nutzen von Open Source in Zeiten von Mergers & Akquisitions
privacyIDEA auf der Southern California Linux Expo – SCaLE 18X
privacyIDEA Vortrag auf der Southern California Linux Expo (SCaLE 18X) über den Nutzen von Open Source in Zeiten von Mergers & Akquisitions
ownCloud
Anmeldung an ownCloud mittels Push-Benachrichtigung
Mit der privacyIDEA ownCloud App ist nun die Anmeldung an ownCloud mittels Push-Benachrichtigung möglich. Der Benutzer meldet sich mit seinem Benutzernamen und Passwort am ownCloud Webinterface an. Daraufhin bekommt er eine Push-Nachricht auf sein Smartphone geschickt. Diese muss er bestätigen, erst dann ist er im Webinterface angemeldet.
Update
Zwei-Faktor-System privacyIDEA 3.2 bringt vollständig individualisierbare Authentisierungs-Workflows
Mit der Version 3.2 von privacyIDEA erhält der Administrator zwei neue Event-Handler-Module, um Regeln zu definieren, die sowohl HTTP-Requests als auch HTTP-Responses der REST-API beliebig modifizieren können. Hierüber lassen sich Workflows hochgradig individualisieren. Es ist nun möglich, Audit-Informationen leicht an externe Log-Management-Tools wie Splunk oder Logstash weiter zu leiten und dort zu verarbeiten. Die Authentifizierung an der REST-API wurde so ausgebaut, dass eine robuste Integration in beliebige andere Applikationen umgesetzt werden kann.
IOS
privacyIDEA Authenticator mit Push für iOS
Bequeme 2FA mit dem privacyIDEA Push-Token nun auch für das iPhone!
Update
privacyIDEA Enterprise Edition 3.1.1 verfügbar
Zwei-Faktor-Lösung privacyIDEA 3.1.1 in den Enterprise Repositories verfügbar.
Update
privacyIDEA 3.1 veröffentlicht
In Version 3.1 wurden in privacyIDEA die Richtlinien weiter verbesssert. Administratoren können u.a. dedizierte Leserechte zugewiesen werden.